Freitag, 6. Oktober 2017

Puigdemont

Lange habe ich darauf gewartet und letztens ist es dann doch passiert, als ich abends beim Einschlafen die Nachrichten hörte. Es war auf NDR1 - mit der Musik lässt es sich besser Einschlafen - und betraf das Geschehen in Katalonien. Ich verfolge die Unabhängigkeitsbestreben schon einige Jahre, da Katalonien für mich fast wie eine zweite Heimat ist, schließlich bin ich seit über 20 Jahren regelmäßig dort und seit kurzer Zeit gehört auch eine kleine Caseta (katalanisch: Häuschen) zum Familienbesitz. Da kennt man dann doch den einen oder anderen Katalanen. 
Aber darum geht es nicht. Zurück zu den Nachrichten im Radio. Ich habe in den letzten Monaten immer darauf geachtet, ob im Radio oder im TV, wie der Name des katalanischen Präsidenten ausgesprochen wird und habe festgestellt, dass sein Name nie genannt wurde. Oftmals hieß er dann nur katalanischer Separatistenführer und nur selten Präsident; wäre ja wie Frau Merkel als deutsche (...)-Führerin zu bezeichnen. (Hier bitte selbst ein  passendes Wort einfügen, da mir entgangen ist, für was "Mutti" steht. Und Leerlassen bitte auch nicht, schließlich bin ich kein Boulevardblatt.)
Nun ja, letztens wurde dann im Radio sein Name doch genannt und ich war positiv überrascht, da er richtig ausgesprochen wurde, denn das Katalanische klingt für den Laien vielleicht ähnlich dem Kastilischen (normales spanisch), hat aber eine komplett andere Aussprache: Pudschdemon. Wenn man es so schreibt sieht es fast aus wie Putschdämon, aber das t bitte weich aussprechen, erste Silbe betonen und die beiden hinteren Vokale halbgeschlossen lassen. [pudʒðəˈmon]
Eigentlich ist die Aussprache des català ganz kurz erklärt. Buchstaben die im Spanischen als ch (wie in Bach) gesprochen werden, sind hier ein dsch (wie in Dschungel). X ist meist ein Sch. bei -ix und -ig wird das i nicht mitgesprochen und die Vokale sind etwas geschlossener als im Spanischen. Ein weiterer großer Unterschied sind die Diphthonge. Während das Spanische gar keine besitzt, gibt es im Katalanischen mehr als im Deutschen.
Noch kann ich keinem Gespräch auf katalanisch beiwohnen, aber es steht auf meiner Liste, diese Sprache noch zu lernen. Texte lesen geht schon bruchstückhaft. ☺

La teu ovella del temps

1 Kommentar

  1. Ich finde es einfach klasse, etwas über die Aussprache zu erfahren, zu der man im Fernsehen gar keine Informationen erhält.
    Danke! :)

    Liebe Grüße, Tamaro

    AntwortenLöschen