Sonntag, 22. Februar 2015

BlogBattle #4 - Schwarz

Farbige Akzente versuche ich viele in mein Leben zu stecken, so ist meine Tapete mit blauen Flecken und Strichen übersieht, meine Bettdecke hat Farbe, mein Handy eine hellgrüne Hülle, sogar meine Autos waren schon blau, grün und jetzt rot, aber ein Blick in den Kleiderschrank lässt alles düster erscheinen, fast nur schwarze Shirts und Hosen und so weiter. Es gibt Dinge, die ändern sich im Leben recht schwer, denn meine "dunkle Zeit" liegt mittlerweile weit über 5 Jahre zurück, vielleicht sogar 10. Selbst mit dem Versuch, Farbe ins Leben zu bringen, sieht man doch nach dem Einkleiden wieder recht schwarz aus, aber wenigstens macht schwarz schlank.

In meinem Kopf sieht es ähnlich aus, viel schwarz, schwarzer Humor und andere dunkle Gedanken, aber daneben viele bunte Farbkleckse, die ich da reingespritzt habe, ich glaube das nennt sich Fantasie, vielleicht ist es auch einfach nur ein Hirngespinst, der heil'je Jeist, wie meine Mutter ihn zu nennen pflegt, weil der immer Mist baut und auf ihn dann die Schuld geschoben wird, da ich ja ein lammfrommes Schaf bin, das nie Unheil anrichten würde, selbst wenn ich ein schwarzes Schaf bin, das schwarze Schaf der Familie.
Passt ja wie immer, das schwarze Schaf trägt schwarze Kleidung, hat dunkle Gedanken und da ich auch noch für das Wetter zuständig bin, ist es gerade draußen finster, um nicht zu sagen schwarz, möglicherweise weil nun Nacht ist und die größeren Städte weit genug weg sind, um die Gegend mit Licht zu verschmutzen, denn dann könnte man kaum Sterne sehen, oder mal ein schwarzes Loch.
Jetzt fallen mir sofort wieder schlechte Filme ein, die von künstlich erzeugten Schwarzen Löchern handeln, wo doch jeder weiß, dass sie in dieser Größenordnung total instabil wären, selbst die komplette Erde in solch ein Loch gequetscht, wäre instabil und nur 4 Zentimeter groß. Süß, oder? Das gäbe eine super Tischdeko ab. In mehreren 1000 Jahren ist das vielleicht auch Realität, sich ein astronomisches Phänomen in Kleinformat auf den Schreibtisch zu stellen. 
Die Farbe eines Schwarzen Loches ergibt ein perfektes Schwarz und Wissenschaftler auf der ganzen Welt, versuchen, so ein schwarz nachzuahmen, aber das wird wohl nie zu 100% klappen. Seit letztem Jahr liegen sie bei 99,965%, was schon aussieht, als fehle dort ein Stück Materie in der Umgebung. Das wäre eine wunderbare Sache für Kleidung, man erkennt den Gegenüber gar nicht mehr, da er ein Stück Nichts mitten auf der Straße ist, nachts sollte das aber verboten sein, oder man klebt Leuchtstreifen drauf.


Euer Wetterschaf


Da ich dieses Mal ein Thema vorgeben muss, habe ich den Zufallsgenerator gefragt und er meinte, Buch Nummer 7 der 24-bändigen Brockhaus-Reihe, Seite 139. Dort suchte ich mir den Begriff >Fasten< aus. Passt doch sogar zeitlich ganz gut.

Meine Mitstreiter:
Schakal
KiSa
Ichigo
Dychterfyrst
PAL
Mary
Lord

8 Kommentare

  1. Ich kann dir nicht zustimmen, ich finde deinen besser, habe wirklich ein paar Mal gelacht :D 1-2

    AntwortenLöschen
  2. Schöne, persönloche Eindrücke von dir und ein neues Thema, bei dem ich jetzt schon mit Gedankenspielchen beschäftigt bin.Hab nüscht zu meckern -> 1 :)

    AntwortenLöschen
  3. ich weis echt nicht woran das liegt, aber du schaffst es immer wieder mich zu verwirren... daher gibt es hier von mir heute eine 3+

    AntwortenLöschen
  4. Lustige Vorstellung: Ein tiefschwarzes >99% Schaf - mit Leuchtstreifen.
    Frag mich nicht warum, aber ich gebe eine zwei und ein Plus für die Leuchtstreifen.

    AntwortenLöschen
  5. Oh, einer der Wenigen,der die Geschichte mit den 99,965% auchkennt. Dafür wieder etwas wirr, aber diesmal nicht lustig. 3+

    AntwortenLöschen
  6. Gut geschrieben, nur bei schwarzen Löchern setzt mein Hirn aus^^

    1-

    AntwortenLöschen