Sonntag, 31. Mai 2015

BlogBattle #18 - Gold

Es gibt Dinge, die tun weh, obwohl sie sehr beliebt sind. Sie sind wertvoll und schwer und deshalb kann man sich daran bestimmt Schmerzen zufügen. Man stelle sich vor, das Ding fällt auf den eigenen Fuß. Au! Augenblicklich schickt das Nervensystem einige Impulse hinauf zum Hirn, vor Schreck kneift man die Augen zusammen und ruft laut "Au". Das hätte nicht passieren dürfen. Nun schaut man sich den Fuß an und sieht, dass er blau angelaufen ist, trotz dass der Gegenstand von der Farbe gelb war.
Die Sonne ist gelb und schwer, aber hat eine Eigenschaft, damit sie gar nicht auf unsere Füße fallen kann, denn sie verbrennt einfach alles vorher zu Staub, oder Asche, oder wie man die Reste nennen mag. In diesem Staub sind meistens keine schweren, gelben Teile drin, die man für viel Geld verkaufen kann. Ich meine jetzt keine Münzen aus Bronze, Messing oder Nickel. Es soll da noch etwas anderes geben, was früher zuhauf genutzt wurde.
Es soll glänzen, wie viele andere Dinge auch, aber nicht alles was glänzt, ist dieses ominöse Zeug. Gibt sogar Fische, die daraus sind. Gelb glänzend, schwer und total wertvoll, da fragt man sich, wie die es schaffen, zu schwimmen, haben bestimmt eine riesige Schwimmblase. Aber auch Hamster und Bären gibt es in diesen Sorten. Schmecken sogar ganz gut. Zumindest die Bären, die gelben, schweren Hamster habe ich noch nicht ausprobiert. Vielleicht hat es einer von euch und kann mir davon berichten, wie sie schmecken. Bestimmt total goldig.
Aber genug von dem Essen, welches so schwer im Magen liegt und nicht einfach verdaut werden kann, da Metalle eine Weile brauchen, bis sie sich auflösen. Schon mal von Königswasser gehört? Ein total goldiges, süffiges Wässerchen, im Russischen heißt es "Vodka Royal", welches besonders beliebt bei Monarchen ist, wie Seehofer oder den ewig amtierenden FIFA-Champion Sepp, der sich komplett mit Blattergold bedecken könnte. Ein kräftiger Schluck Königswasser und er kommt auf den Boden der unedlen Metalle, wo Alu oxidiert und Lithium zu Akkus verarbeitet wird.
Wer auf diesen Boden aufkommt, tut sich bestimmt fürchterlich weh. Und wenn von oben noch einige Barren aus diesem edlen Metall runterprasseln, dann schreien nicht nur die Chemiker: "Au!".


Euer Goldschaf

Meine Mitstreiter:
Schakal
Ichigo
PAL
Mary
Chelsea
Justine
Lili
Lau 
Lord

5 Kommentare

  1. Eine goldene Zwei mein liebes Schafi ...

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Au unterstreichen find ich sehr toll! Ne 1

    AntwortenLöschen
  3. Kreativ, wie man dich kennt. Gute Frage, wie Goldfische eigentlich schwimmen, bei dem Gewicht. Habe ich mich noch nie gefragt.:) Eine glatte 1!:)

    AntwortenLöschen
  4. Toll!
    Werden die Hamsterchen nicht in Indien (oder irgendwosonstinAsien) als Delikatesse gegessen?
    Egal... Eins plus

    AntwortenLöschen